DIY für die Feiertage: Warum freuen sich Verbraucher über Geschenke, die Arbeit erfordern?

DIY für die Feiertage: Warum freuen sich Verbraucher über Geschenke, die Arbeit erfordern?
DIY für die Feiertage: Warum freuen sich Verbraucher über Geschenke, die Arbeit erfordern?
Anonim

Vom Gourmetkochen bis zum Zusammenstellen eines Blumenstraußes gedeihen Verbraucher in einer kreativen Umgebung. Eine neue Studie im Journal of Consumer Research legt nahe, dass Produkten, die während des Designprozesses individuell angepasst werden, ein größeres Gefühl der Wertschätzung und ein höherer Gesamtwert beigemessen wird.

Laut der Studie sollte der Prozess der Teilnahme an der Herstellung eines Produkts die Verbraucher nicht nur einbeziehen, sondern sie herausfordern, was wiederum ihre Erfahrung so viel lohnender macht.

"Auswahlmöglichkeiten zu schaffen ist besonders wertsteigernd für Konsumaktivitäten, die viel Aufwand und Aktivität erfordern", schreiben die Autoren Eva C. Buechel (University of Miami) und Chris Janiszewski (University of Florida).

Die Forscher baten die Verbraucher, aus einem Bastelset Figuren mit Feiertagsmotiven zu erstellen, um zu verstehen, wie der Vorgang des individuellen Zusammenbaus bewertet wurde. Sie fanden heraus, dass es nicht nur zu einer positiven Erfahrung führt, wenn Verbraucher an der Montage eines Produkts teilnehmen, sondern dass sie dem Endergebnis umso mehr Wert beimessen, je engagierter die Verbraucher sind.

Die Autoren beobachteten auch, dass ein höherer Montageaufwand zu einer höheren Bewertung eines zu montierenden Produkts führt, wenn Anpassung und Montage integriert sind. Dieses Ergebnis tritt auf, weil das Gesamterlebnis als kreativ und positiv ansprechend empfunden wird. Umgekehrt stellten die Forscher fest, dass Montagearbeiten, die von der Aufgabe getrennt waren, als irritierend und negativ empfunden wurden.

Unternehmen, die Verbraucher in die Entwicklung eines Produkts einbeziehen, können die vorteilhaften Auswirkungen einer kundenspezifischen Montage nutzen. „Anpassung sollte nach Möglichkeit in ansonsten mühsame Aktivitäten integriert werden.Kochbücher zum Beispiel sollten klare Anweisungen geben, aber auch Wahlmöglichkeiten hinsichtlich möglicher Ersatzzutaten, Kochtechniken und Anrichtemöglichkeiten bieten. Das Endergebnis könnte noch mehr Anfängerköche zu Aficionados machen", schlussfolgern die Autoren.

Beliebtes Thema