Literaturdetektive lüften das berühmte Rätsel um Ben Jonson

Literaturdetektive lüften das berühmte Rätsel um Ben Jonson
Literaturdetektive lüften das berühmte Rätsel um Ben Jonson
Anonim

Die erstaunliche Zufallsentdeckung eines Manuskripts, das zwischen Papieren in einem alten Familienarchiv versteckt ist, wirft ein neues Licht auf die legendäre Karriere von William Shakespeares größtem Rivalen, dem Dichter und Dramatiker Ben Jonson.

Wie im neuen Hollywood-Shakespeare-Film „Anonymous“dargestellt, der diesen Freitag (28. Oktober) in die Kinos kommt, war Jonson der führende Witzbold seiner Zeit und lebte ein Leben voller Berühmtheit und Intrigen. Mit einem Gewicht von knapp 20 Steinen absolvierte er bekanntermaßen 1618 einen Spaziergang von London nach Schottland, aber da sein eigener Bericht über die Reise einige Jahre später bei einem Brand in seinem Haus zerstört wurde, gibt es keine direkten Aufzeichnungen über die Reise … bis jetzt.

Forscher der University of Nottingham und der University of Edinburgh untersuchen nun das anonyme 41-seitige Tagebuch in einem großen Forschungsprojekt, das ein großes fehlendes Stück des farbenfrohen Puzzles von Ben Jonsons Lebensgeschichte rekonstruieren wird. Dr. James Loxley, Leiter des Department of English an der University of Edinburgh, und Professor Julie Sanders, Leiterin der School of English Studies an der University of Nottingham, arbeiten mit einer Postdoc-Stipendiatin, Dr. Anna Groundwater, zusammen, um die Bedeutung und Bedeutung zu entschlüsseln dieses faszinierenden Dokuments.

Das handgeschriebene Manuskript mit 7.500 Wörtern wurde 2009 von James Loxley unter Papieren in den Archiven der Familie Aldersey in Aldersey Hall in Cheshire gefunden Das neu entdeckte Dokument „My Gossip Jonson’s foot journey and mine into Scotland“sagt etwas anderes aus. Die Identität des zuvor unvermuteten Reisebegleiters mag ein Rätsel bleiben, je nachdem, was weitere Detektivarbeiten ergeben, aber das Manuskript ist als einziger erh altener Bericht aus erster Hand von der legendären Reise von enormer Bedeutung.

Die Forscher haben ein großes Stipendium des Arts and Humanities Research Council erh alten, um den Bericht für die Aufnahme in ein neues "Complete Works of Ben Jonson" von Cambridge University Press zu transkribieren, das im nächsten Frühjahr erscheinen soll. Eine separate kommentierte Ausgabe des Manuskripts mit neu in Auftrag gegebenen Essays über Reisekulturen, einschließlich anderer literarischer Spaziergänge der Zeit, wird 2014 veröffentlicht. Dieses neue Buch wird jedem, der sich für die britische Kulturgeschichte interessiert, einen faszinierenden Einblick in Jonsons Marathon von 1618 geben.

Professorin Julie Sanders von der School of English Studies der University of Nottingham sagte: „Es ist aufregend, an Jonson an der Spitze einer Tradition literarischer Wanderer zu denken, die mit Persönlichkeiten wie Iain Sinclair und Will Self auf dem neuesten Stand ist Seine Begegnungen mit den regionalen und kulturellen Geographien Englands und Schottlands hatten einen tiefgreifenden Einfluss auf sein späteres Schreiben, und das Manuskript ermöglicht uns dadurch neue Einblicke in sein Werk und die Gesellschaft seiner Zeit."

Dr. James Loxley von der University of Edinburgh sagte: „Jonsons ‚Fußreise‘g alt lange Zeit als eine der auffälligsten Episoden in einem üppig farbenfrohen Leben. Dieser neu entdeckte Bericht ist eine Fundgrube für Details Jonsons berühmter Spaziergang für alle, die sich für britische Kulturgeschichte interessieren."

Beliebtes Thema