Forschung zeigt, warum Hedgefonds eine unwahrscheinlich große Quelle systemischer Risiken sind

Forschung zeigt, warum Hedgefonds eine unwahrscheinlich große Quelle systemischer Risiken sind
Forschung zeigt, warum Hedgefonds eine unwahrscheinlich große Quelle systemischer Risiken sind
Anonim

he Journal of Financial Economics veröffentlichte kürzlich ein Papier von Andrew Ang, Vorsitzender, Ann F. Kaplan Professor für Betriebswirtschaft und Vorsitzender, Finanz- und Wirtschaftsabteilung an der Columbia Business School; Sergiy Gorovyy, Doktorand, Columbia Business School; und Gregory B. van Inwegen, Head of Quantitative Research/Managing Director für die Tailored Portfolio Group der Citi Private Bank, war dies das erste Papier, das die Hebelwirkung von Hedgefonds anhand tatsächlicher Hedgefonds-Verhältnisse formell untersuchte. Entgegen der landläufigen Meinung stellten die Forscher fest, dass Hedgefonds im Allgemeinen nur bescheiden gehebelt sind.

Der durchschnittliche Hedgefonds hebelt sein Eigenkapital um das Doppelte. Darüber hinaus ist die Hebelwirkung von Hedgefonds antizyklisch zur Hebelwirkung des Finanzsektors und großer Finanzintermediäre. Während der Finanzkrise stieg der Leverage von Investmentbanken im ersten Quartal 2009 auf über 40. Während dieser Zeit betrug der durchschnittliche Leverage von Hedgefonds nur 1,4, und Hedgefonds hatten 2007 lange zuvor damit begonnen, ihren Leverage erheblich zu reduzieren Beginn der Finanzkrise.

Der relativ häufige und ausgeklügelte Einsatz von Leverage ist ein charakteristisches Merkmal der Hedgefonds-Branche. Dennoch ist wenig über die Hebelwirkung von Hedgefonds bekannt. Hedgefonds müssen ihre Aktivitäten nicht im gleichen Umfang melden wie Investmentfonds, Pensionsfonds, Banken, Versicherungsgesellschaften und andere Finanzinstitute. Um die Leverage von Hedgefonds zu untersuchen, untersuchten die Forscher die tatsächlichen Leverage Ratios von Hedgefonds – die erste Studie, die solche Informationen erhielt – für einen großen Querschnitt von Fonds.Sie untersuchten sowohl, wie sich die Hebelwirkung von Hedgefonds im Laufe der Zeit für die gesamte Hedgefondsbranche und verschiedene Hedgefondssektoren entwickelt hat, als auch die Determinanten der Hebelwirkung von Hedgefonds über die Fonds hinweg, was dazu führt, dass ein Fonds eine andere Hebelwirkung als ein anderer Fonds erhält. Schließlich verglichen sie die Hebelwirkung von Hedgefonds mit der Hebelwirkung von börsennotierten Finanzunternehmen.

Die Studie ergab, dass die Hebelwirkung von Hedgefonds vor Beginn der Finanzkrise Mitte 2007 zurückgegangen ist. Gleichzeitig nahm der Leverage der Investmentbanken weiter zu. Darüber hinaus war während der schlimmsten Phasen der Finanzkrise im Jahr 2008 die Hebelwirkung von Hedgefonds am niedrigsten, während die Hebelwirkung von Investmentbanken am höchsten war. Die Forscher diskutieren zwei Möglichkeiten für die frühzeitige Reduzierung des Leverage durch Hedgefonds: eine freiwillige Reduzierung des Leverage, weil Hedgefonds-Manager im Durchschnitt über Fähigkeiten verfügten, oder dass die Reduzierung des Leverage unfreiwillig war und den Hedgefonds von Prime Brokern aufgezwungen wurde Hedgefonds die Möglichkeit der Hebelwirkung bieten.Angesichts der Tatsache, dass viele Prime Broker von Investmentbanken betrieben werden, die 2007 den Leverage erhöht haben und 2008-2009 extrem schlecht abschnitten, ist die erste Erklärung wahrscheinlicher. Darüber hinaus stellten die Forscher fest, dass Änderungen der Hebelwirkung von Hedgefonds tendenziell eher durch gesamtwirtschaftliche Faktoren als durch fondsspezifische Merkmale vorhersehbar sind. Insbesondere ein Rückgang der Finanzierungskosten und ein Anstieg der Marktwerte prognostizieren einen Anstieg des Leverage von Hedgefonds, und ein Rückgang der Volatilität der Fondsrenditen prognostiziert einen zukünftigen Anstieg des Leverage.

Diese Ergebnisse werden einflussreich sein, da die Studie darauf hinweist, dass Hedgefonds wahrscheinlich keine große Quelle systemischer Risiken darstellen. Eine wichtige Implikation ist, dass die Regulierungsbehörden sich mehr um den traditionellen regulierten Finanzsektor kümmern sollten, insbesondere um Banken und große Finanzinstitute, die Hedgefonds mit Hebelwirkung versehen, und nicht um die Hedgefonds selbst.

Beliebtes Thema