Psychologie und Recht

Psychologie und Recht
Psychologie und Recht
Anonim

Rechtssysteme sind in jeder funktionierenden Gesellschaft notwendig. Vor Jahrhunderten erkannten die Menschen, dass der einzige Weg, eine friedliche Gemeinschaft aufrechtzuerh alten, darin bestand, feste Regeln – Gesetze – zu entwickeln, um Übertreter zu bestrafen. Da sich Gesetze in Gesellschaften auf der ganzen Welt weiterentwickelt haben, haben Psychologen begonnen, die psychologischen Grundlagen vieler Aspekte von Rechtssystemen zu untersuchen.

Ein neues Sonderheft von Current Directions in Psychological Science, einer Zeitschrift der Association for Psychological Science, stellt den aktuellen Forschungsstand zu Psychologie und Recht vor.

Viele Anwälte verlassen sich im Gerichtssaal auf die Identifizierung von Augenzeugen und Expertenaussagen, aber wissenschaftliche Untersuchungen legen zunehmend nahe, dass diese Beweise oft unzuverlässig sind.Augenzeugen können durch die Rasse eines Verdächtigen und durch Rückmeldungen von Strafverfolgungsbeamten beeinflusst werden. Sachverständigengutachten können ähnlich fehlerhaft sein. Studien haben gezeigt, dass Sachverständige oft voreingenommen gegenüber der Seite sind, die ihre Unterstützung angefordert hat, und selbst wenn die Sachverständigenaussage wirklich objektiv ist, hat der Richter – der ebenfalls anfällig für Voreingenommenheit ist – oft das letzte Wort bei der Entscheidung, welche Aussage in einem Prozess zulässig ist.

Erfolgreiche Befragungen von Zeugen und Verdächtigen sind entscheidend für ein effektives Rechtssystem. Es kann jedoch zu falschen Geständnissen kommen, wenn Polizisten gefälschte Beweise vorlegen und Verdächtige belügen – eine Strategie, die als Reid-Technik bekannt ist. Psychologen haben alternative Methoden untersucht; Untersuchungen deuten beispielsweise darauf hin, dass falsche Geständnisse durch das PEACE-Modell reduziert werden können, eine Methode, die häufig von Beamten im Vereinigten Königreich verwendet wird und es Beamten nicht erlaubt, einen Verdächtigen falsch zu informieren.

Neben Richtern spielen Geschworenengerichte in einer Reihe von Rechtssystemen auf der ganzen Welt eine Schlüsselrolle. Obwohl alle Geschworenen den Gerichtssaal mit einer Art impliziter Voreingenommenheit betreten, zeigt die Forschung, dass die Geschworenen die ihnen vorgelegten Beweise weitgehend effektiv prüfen und das Gesetz anwenden.

Obwohl kein Rechtssystem perfekt ist, kann wissenschaftliche Forschung unser Verständnis der psychologischen Grundlagen von Vernehmungen von Verdächtigen, der Auswahl von Geschworenen und der Entscheidungen von Richtern verbessern und somit dazu beitragen, dass sich Rechtssysteme in die effizienteste Richtung entwickeln.

Beliebtes Thema