Smarte Karriereplanung

Smarte Karriereplanung
Smarte Karriereplanung
Anonim

Wer passt am besten zum Unternehmen? Während Personalexperten oft Schwierigkeiten haben, geeignete Kandidaten zu identifizieren oder die Talente und Fähigkeiten vorhandener Mitarbeiter zu bewerten, sind Assessment Center zweifellos ein nützliches Instrument zur Einschätzung von Kompetenzen.

Assessment Center sind jedoch nur dann sinnvoll, wenn sie auf die individuellen Bedürfnisse eines konkreten Unternehmens zugeschnitten sind. Ein One-Size-Fits-All-Ansatz ist unangemessen, da standardisierte Tests die genauen Strukturen und Arbeitsweisen eines bestimmten Unternehmens einfach nicht widerspiegeln können. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau haben jetzt ein Programm veröffentlicht, das Unternehmen ein zeitsparendes und kostengünstiges Instrument zur objektiven Beurteilung ihrer Belegschaft an die Hand gibt.

Das EDMedia Assessment Center ist eine neue Ergänzung der funktionalen Lernumgebung Educational Media (EDMedia) des IDMT - ein Lerninh altsverw altungssystem für intuitives, individuelles computergestütztes Lernen, in dem Benutzer nach Inh alten suchen können, die ihren persönlichen Anforderungen entsprechen Fähigkeiten und Lernpräferenzen und entscheiden, ob sie alleine oder in virtuellen Lerngruppen arbeiten möchten, da sie das multimediale Lerntool nutzen. Ähnlich funktioniert das EDMedia Assessment Center: Mehrstufige, individualisierte und standardbasierte Tests, die online auf der interaktiven Benutzeroberfläche durchgeführt werden, ermöglichen es Personalexperten, ihre Mitarbeiter nach Kompetenzprofilen in Gruppen einzuteilen und ihre spätere berufliche Entwicklung entsprechend zu steuern ihre jeweiligen Bedürfnisse.

Dr.-Ing. Fanny Klett, Leiterin des Geschäftsbereichs Data Representation and Interfaces im IDMT, sagt: „Das EDMedia Assessment Center dient als Infrastruktur für das Kompetenzmanagement innerhalb eines Unternehmens und hilft, individuelle Karrierewege für einzelne Mitarbeiter zu erarbeiten.„Die standardisierte Software ermöglicht es Unternehmen, Ressourcen für die Entwicklung von Tests zu bündeln – nicht nur über verschiedene Standorte, sondern auch über Unternehmensgrenzen hinweg – und das System mit anderen EDMedia-Funktionen oder externen Programmen zu verbinden multinationale Unternehmen, da landesspezifische Datenschutzbestimmungen berücksichtigt werden.

Klett fährt fort: "Kompetenzmanagementsysteme sind bereits in allen US-Firmen die Norm." Seit Oktober 2009 unterstützt sie mit ihrem Team am IDMT die U.S. Advanced Distributed Learning (ADL) Initiative, um Bildungs- und Kompetenztechnologien auch international voranzubringen und zu standardisieren. Sie ist fest von den Vorteilen der ADL-Technologien überzeugt und prognostiziert: „Diese neuen, technologisch fortschrittlichen Kompetenzmanagement-Tools werden sich bald bewähren und auch in deutschen Unternehmen zu unverzichtbaren Helfern der Personalplanung werden."

Beliebtes Thema